Food Studies an der New School New York

Nachdiplomstudiengang
www.newschool.edu/continuing-education/food-studies

Food Studies kann als Nachdiplomstudiengang am New School Liberal Arts College in New York besucht werden. Der Studiengang untersucht die Beziehungen von Ernährung und Esskultur mit Umwelt, Politik, Geschichte und Kultur. Der Lehrkörper besteht aus Naturwissenschaftern, Kulturwissenschaftern, Historikern, Unternehmern und Politikaktivisten.

Angestrebt wird eine Ausbildung, «welche die Studenten befähigt, sich in der aufkeimenden Diskussion über Nahrungsproduktion, -verteilung, -qualität und Geschmack zu engagieren».

Die New School for Social Research wurde 1919 von einer Gruppe von Intellektuellen gegründet, von denen einige an der Columbia University gelehrt hatten, zu der ab 1933 auch die University in Exile gehörte. Es waren Pazifisten, die vom Präsidenten der Columbia University zensiert wurden, worauf sie eine eigene Universität gründeten. Diese steht noch heute in der Tradition einer Verbindung von progressivem amerikanischen Gedankengut und kritischer europäischer Philosophie.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.