Food and Foodways: Explorations in the History and Culture of Human Nourishment

Zeitschrift, erscheint vierteljährlich seit 2000. Zeitschrift existiert jedoch seit 1985, hatte bis zum Jahr 2000 jedoch einen unregelmässigeren Zyklus, meist ein bis viermal jährlich.

Herausgeber: Routledge, Philadelphia

http://www.tandf.co.uk/journals/titles/07409710.html

Food and Foodways ist eine interdisziplinäre und internationale wissenschaftliche Zeitschrift. Sie beschäftigt sich mit der Geschichte und Kultur des Essens und der Ernährung. Das Journal sieht sich selbst als eine Diskussionsplattform zwischen Anthropologen, Biologen, Ökonomen, Ethnobotanikern, Historikern, Literaturwissenschaftern, Psychologen, Soziologen, Medizinern, Ernährungswissenschaftern und „all jenen, die Essen als Linse ihrer Untersuchungen“ benutzen.

Food and Foodways ist sicherlich eine der wichtigsten akademischen Zeitschriften im Bereich „Essen und Trinken“. Alle Artikel werden mit einem Peer-Review geprüft, einerseits von einem Redakteur, andererseits von drei anonymen Gutachtern, denen der Text ohne Bekanntgabe des Verfassers unterbreitet wird.

Das komplette Editorial Board (u.a. Sydney Mintz, Steven Kaplan) kann hier eingesehen werden.

Abrufbar via ezproxy der ZHB Luzern (EBSCO-Host) seit 1997 oder vor Ort.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.